Sehenswürdigkeiten im BundesstaatTexas

Veröffentlicht auf von American Highlights

 

Heute möchte Ihnen die Sehenswürdigkeiten im Bundesstaat Texas näher vorstellen!

 

Über Texas

 

Texas liegt im mittleren Süden der Vereinigten Staaten von Amerika und grenzt im Süden an Mexiko. Der Bundesstaat ist auch unter dem Namen  „Lone Star State“ (Staat des einsamen Sterns) bekannt, da es neben Vermont der einzige US-Staat ist, der vor seiner Zugehörigkeit zu den USA eine unabhängige Republik war. Texas ist ferner der zweitgrößte Bundesstaat nach Alaska und der zweitmeist bewohnteste Bundestaat nach Kalifornien.

 

Big Bend National Park

 

Der Nationalpark Big Bend wurde 1935  eröffnet  und liegt an der Grenze zu Mexiko. Der Name Big Bend (Grosse Schleife) bezieht sich auf die große Schleife des  Flusses Rio Grande im Südwest Texas.Bogen. Bei Wander-oder Bootstouren kann man das Flusstal, die Berglandschaft der Chisos Mountains und/oder das Chihuan Desert  erkunden und eine  eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen, unter anderem Steinadler bewundern.

 

Galveston

 

Etwa 80 Kilometer südöstlich von Houston am Golf von Mexiko liegt die schmale Insel Galveston mit einem mehr als 50 km langen Sandstrand und lockt im Sommer mit über 32 Grad.  Früher war Galveston mehr ein Ferienorfür die „ Reichen“, heute errinern noch viele gut erhaltenen viktorianischen Gebäuden an diese Zeit! In Galveston findet man nicht nur einen herrlichen Strand vor sondern auch viele Cafes und Restaurants im ehemaligen  Lagerhausviertel.

 

Fort Worth

 

Fort Worth liegt viel Wert auf die sein traditionelles texanische Image und verkauft sich daher auch als Hauptstadt von Rinderzucht und Rodeos. Im Stockyards Historic District werden täglich noch Rinder über die breiten, kopfsteingepflasterten Straßen getrieben und die Fassaden der Gebäude erinnern an die Zeit des Wilden Westens. In Downtown liegt der Sundance Square, der Abend bviele Menschen mit seinen Restaurants und  dem Theater anzieht. Weiterhin sehenswert ist das Log Cabin Village mit seinen Blockhäusern im Südwesten der Stadt, und das Will Rogers Memorial Center,  wo jedes Jahr die wöchign Southwestern Exposition and die Livestock Show sattfindet.

 

http://www.storagelocations.com/cityimages/fortworth.jpg

 

Austin

 

Austin, die  Hauptstadt des Bundesstaats Texas liegt und zählt rund 755.000 Einwohner. Austin bezeichnet sich selbst als Live Music Capital of the World und lockt jährlich  viele Musikbegeisterte mi t seinen zahlreichen  Musikfestivals an.  In Austin sollte man sich auch das große State Capitol und  das Texas Memorial Museum ansehen genauso wie die Congress Avenue Bridge und seine Ehrenbürger, etwa 1,5 Millionen Fledermäuse.

 

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/48/Capitolaustin.jpg/450px-Capitolaustin.jpg

                                                                     State Capitol Austin, Texas ( Quelle; Wikipedia)

 

Corpus Christi

 

Curpus  Christi ist ein wichtiger Militärstandort. Im Hafen der Stadt kann man sich den ehemaligen Flugzeugträger USS Lexington anschauen, und das Museum  was dieser nun beherbergt. Auch das  das Texas State Aquarium ist lohnswert, dort gibt e s unter anderem Delphine zu sehen.


Padre Island

 

Vor der  der Stadt Corpus Christi im Golf von Mexico  erstreckt sich die mehr als 200 Kilometer lange Padre Island mit seinen weißen Sanddünen. Der nördliche Teil der Insel ist als National Seashore geschützt und bietet so vielen Vogelarten und seltene Schildkröten ein zu Hause. South Padre Island hingegen ist ein beliebter Ferienort mit entsprechender touristischer Infrastruktur. Im Norden schließt sich Mustang Island an, auf der ein gleichnamiger State Park enstanden ist.

 

El Paso

 

Im  äußersten Westen des Bundesstaats liegt die größte amerikanische Stadt an der mexikanischen Grenze mit mehr als 600.000 Einwohnern. Mit der auf mexikanischer Seite liegenden Ciudad Juarez formt El Paso einen gemeinsamen Ballungsraum entlang des Rio Grande. Die Stadt ist Standort der wichtigen Militärbasis Fort Bliss mit der angrenzenden White Sands Missile Range, auf der verschiedene Museen eingerichtet wurden. Die Franklin Mountains durchziehen das Stadtgebiet und bilden den größten innerstädtischen State Park der USA. Der wechselvollen Geschichte der Region und der friedlichen Verständigung über die Grenzlegung zwischen den USA und Mexico ist das Chamizal National Memorial in einem Park mit kulturellen Einrichtungen und Museen gewidmet.  


Palo Duro Canyon

 

Palo Durro Canyon  ist amerikas zweitgrößter Canyon mit 193 Kilometer Länge und bis zu 244 Metern Tiefe wurde und wurde durch den Red River geformt. Die steilen, verschieden farbigen Wände erinnern an den Grand Canyon in Arizona und ergeben sehenswerte geologische Formationen mit Höhlen und Felsnadeln, so genannten Hoodoos.

 

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/f7/Palodurolighthouse.jpg/800px-Palodurolighthouse.jpg

                                                 Lighthouse Rock im Palo Duro Canyon  ( Quelle: Wikipedia)

 

Quelle: www.americanet.de

 

Veröffentlicht in Reise

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post